Leitfaden zur Geldwäschebekämpfung für Krypto-Firmen

Warum ist RegTech so wichtig?

Vorschriften

Auch bei Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wird auf immer anspruchsvollere technologische Mittel zurückgegriffen. Finanzinstitute müssen daher ihrerseits entsprechende Innovationen zum Einsatz bringen, um effektiv im Einklang mit ihrem regulatorischen Umfeld zu agieren und einen Missbrauch ihres Angebots zu verhindern. Zunehmend komplexe Datenanforderungen in der Finanzbranche machen geeignete Technologie- und Softwarelösungen zur Bekämpfung von Finanzkriminalität noch entscheidender. Mit ihnen lassen sich bestehende Bedrohungen erkennen und neue Vorschriften konsequenter umsetzen – ein Lösungssegment in der Finanztechnologie, der als RegTech bezeichnet wird.

Angesichts der potenziell erheblichen finanziellen oder sogar strafrechtlichen Sanktionen, die drohen können, sollten Finanzdienstleister unbedingt verstehen, wie RegTech ihnen dabei helfen kann, ihre regulatorischen Verpflichtungen einzuhalten und das Finanzsystem vor Schaden zu bewahren.

Was ist RegTech?

Der Begriff RegTech wurde 2015 von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) geprägt. Sie definiert RegTech als „eine Untergruppe von FinTech, die sich auf Technologien konzentriert, die die Erfüllung aufsichtsrechtlicher Anforderungen effizienter und effektiver gestalten können als die bestehenden Möglichkeiten“. Während von FinTech eine gewisse Innovation bzw. Optimierung der von einem Unternehmen angebotenen Produkte und Dienstleistungen ausgeht, ist RegTech nicht kundenorientiert. Vielmehr werden diese Technologien implementiert, um die Effizienz eines Unternehmens bei der Einhaltung von Vorschriften zu verbessern, Schwachstellen bei der Geldwäschebekämpfung zu beseitigen, die Einhaltung von Vorschriften kosteneffizienter zu gestalten oder neue Gesetze umzusetzen. RegTech wird häufig mit dem Finanzsektor in Verbindung gebracht, lässt sich aber in einer Reihe von Branchen und Geschäftskontexten einsetzen, in denen die Einhaltung von Vorschriften eine wichtige Rolle spielt (z. B. im Gesundheitswesen). 

Aus praktischer Sicht bietet RegTech ein breites Spektrum an potenziellen Anwendungen, die wichtige Compliance-Prozesse, die andernfalls manuell durchgeführt werden müssten, automatisch schneller, effizienter und genauer machen. Im Finanzsektor kann RegTech etwa folgende Zwecke unterstützen:

  • Überprüfung der Kundenidentität
  • Transaktionsüberwachung
  • Bewertung des Kundenrisikos
  • Datenspeicherung und -aufbewahrung
  • Automatische Berichterstattung über verdächtige Aktivitäten 
  • Datenanalyse
  • Cybersicherheit
  • Überprüfung auf internationale Sanktionen 
  • Screening auf politisch exponierte Personen
  • Überprüfung auf Adverse Media

Welche Möglichkeiten bietet RegTech bei der Compliance?

Durch Automatisierung grundlegender Compliance-Prozesse, die andernfalls manuell durchgeführt werden müssten, verschafft RegTech Banken und Finanzinstituten erhebliche Vorteile. Diese helfen nicht nur bei der Reduzierung von Humanfehlern, sondern stärken auch die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Hierzu gehören insbesondere folgende Vorteile von RegTech im Hinblick auf Compliance:

  • Effizienz und Genauigkeit: Der Verwaltungsaufwand, der durch manuelle Compliance-Aufgaben entsteht, kostet viel Zeit und Ressourcen und birgt das Risiko menschlicher Fehler. Mit Hilfe von RegTech können Unternehmen eine Vielzahl von Compliance-Aufgaben schnell und mit größerer Genauigkeit erledigen als Compliance-Mitarbeiter. 
  • Datenverwaltung: Die riesigen Datenmengen, die für die Einhaltung von Finanzvorschriften erforderlich sind, sind oft übermäßig komplex und ineffizient, während siloartige Daten zu Unübersichtlichkeit oder Verzögerungen im Compliance-Prozess führen können. RegTech ermöglicht einen umfassenden Ansatz für das Datenmanagement, indem es Lücken in Datensilos schließt und den Zugang zu diesen Daten vereinfacht. 
  • Risikobewertung: In einer risikobasierten Umgebung für AML-Compliance müssen Unternehmen eine Vielzahl von Datenpunkten erfassen, um genaue Kundenrisikoprofile erstellen zu können. RegTech ermöglicht es Unternehmen, Risikodaten in wesentlich größerem Umfang und detaillierter zu erfassen und Kunden in Risikokategorien einzuteilen, um Schwierigkeiten bei der Sorgfaltspflicht zu verringern. 
  • Anpassungsfähigkeit: Die Regulierungslandschaft entwickelt sich ständig weiter, um mit technologischen Neuerungen Schritt zu halten. RegTech ermöglicht es Unternehmen, schnell zu reagieren, wenn neue Rechtsvorschriften wie die 6. EU-Geldwäscherichtlinie (6AMLD) eingeführt werden oder neue kriminelle Methoden entstehen. 

KI und maschinelles Lernen: Eine der wichtigsten Entwicklungen in der FinTech-Branche ist die Integration von Tools mit künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen (ML). KI- und ML-Systeme bieten nicht nur Vorteile in Bezug auf Geschwindigkeit und Effizienz, sondern ermöglichen es den Unternehmen auch, die riesigen Datenmengen zu verwalten, die im Zuge moderner Compliance-Auflagen im Finanzbereich anfallen, und sie für fundiertere Entscheidungen im Hinblick auf Risiken zu nutzen. Konkret können RegTech-Lösungen, die auf KI und ML setzen, verdächtige Muster im Kundenverhalten erkennen, die bei herkömmlicher Überwachung möglicherweise übersehen werden, und sogar Veränderungen im Risikoprofil der Kunden antizipieren. 

Warum ist RegTech so wichtig?

Neben den praktischen Vorteilen für die tägliche Einhaltung von Vorschriften bietet RegTech auch besondere Möglichkeiten bei der Bewältigung einzigartiger, aktueller Herausforderungen, mit denen Dienstleister im Finanzsektor konfrontiert sind. Zu diesen gehören:

Kundenerlebnis: Umständliche Compliance-Anforderungen mindern oft die Möglichkeiten von FinTech-Innovationen in punkto Geschwindigkeit und Effizienz, indem sie zu administrativen Reibungspunkten beim Onboarding führen und sich negativ auf das Kundenerlebnis auswirken. Mit RegTech kann diese Herausforderung angegangen werden. Die Lösungen helfen Unternehmen, ihre Compliance-Aufgaben nahtloser zu adressieren, Zeit- und Kostenvorteile an die Kunden weiterzugeben und für bessere Erfahrungen sorgen. 

Innovation und Wettbewerb: Als FinTech-Teilbereich bietet RegTech Unternehmen die Möglichkeit, innovative Technologien in ihre Geschäftsinfrastruktur zu integrieren. Ohne derartige Tools riskieren sie nicht nur Brandherde bei der Einhaltung von Vorschriften, sondern auch signifikante Schwächen gegenüber Konkurrenten, die sich technologische Fortschritte wie KI- und ML-Systeme zunutze machen. 

Behördliche Sanktionen: Analog zu den Gesetzen, die die Behörden zur Bewältigung neuer krimineller Bedrohungen einführen, müssen Unternehmen sicherstellen, dass sie ihren risikobasierten AML-Compliance-Verpflichtungen weiterhin nachkommen, da ihnen sonst empfindliche Strafen drohen. Mit Hilfe von RegTech-Tools können Unternehmen ihre AML-Maßnahmen für Kunden mit höherem Risiko schnell und einfach erweitern, ihre Verpflichtungen im Rahmen eines risikobasierten Systems konsequent erfüllen und Strafen vermeiden.

Warum ist RegTech so wichtig, um den aktuellen Bedrohungen zu begegnen?

Im Zuge der zunehmenden Datenanforderungen zur Gewährleistung der Compliance in Rechtsordnungen auf der ganzen Welt haben sich RegTech-Tools zu einem unverzichtbaren Bestandteil von AML/CFT entwickelt. 

Mit den Fortschritten in der Finanztechnologie entwickeln sich auch kriminelle Methoden und die legislativen Maßnahmen der Behörden weiter. Durch RegTech können Unternehmen mit den Bedrohungen durch Cyberkriminalität und den neuen Vorschriften, die zu ihrer Bekämpfung eingeführt werden, Schritt halten. Jüngste Beispiele für datenorientierte Rechtsvorschriften sind die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), mit der neue Datenschutzanforderungen für Unternehmen definiert wurden, sowie die 6. EU-Geldwäscherichtlinie, mit der neue AML-Melde- und Dokumentationsvorschriften für Kryptowährungsdienstleister einhergingen. 

RegTech war und ist zudem auch ein wichtiges Instrument im Kampf gegen kriminelle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie, während der es zu einem starken Anstieg von Cyberkriminalität, medizinischem Betrug und Geldwäsche gekommen ist. Die Finanzinstitute gerieten dabei unter Druck, die Auswirkungen der Pandemie zu bewältigen. Ebenso stieg die Zahl der Kunden an, die Finanzdienstleistungen online in Anspruch nehmen wollten. In dieser Gemengelage spielten RegTech-Lösungen eine wichtige Rolle bei der Bewältigung des nun erhöhten Compliance-Aufwands.

Tools zur Einhaltung von Finanzvorschriften

Entdecken Sie, wie Sie Ihr Unternehmen mit unseren Tools zur Einhaltung von Finanzvorschriften schützen.

Demo anfordern 

Ursprünglich veröffentlicht Mai 7, 2021, aktualisiert amAugust 11, 2022

Disclaimer: This is for general information only. The information presented does not constitute legal advice. ComplyAdvantage accepts no responsibility for any information contained herein and disclaims and excludes any liability in respect of the contents or for action taken based on this information.

Copyright © 2022 IVXS UK Limited (trading as ComplyAdvantage).