State of Financial Crime 2023 Report

Was genau ist die Financial Conduct Authority (FCA)?

Artikel

Bei der Financial Conduct Authority (FCA) handelt es sich um eine unabhängige, nichtstaatliche Organisation, die für die Regulierung der Finanzdienstleistungsbranche im Vereinigten Königreich zuständig ist. Im Folgenden gehen wir genauer auf ihre Rolle sowie ihren Einfluss auf die Finanzinstitute ein.

Die Financial Conduct Authority (FCA) wurde 2013 im Zusammenhang mit der Gesetzgebung im Financial Services Act aus dem Jahr 2012 gegründet und löste dabei die Financial Services Authority (FSA) ab. Eingeführt wurde sie mit einem neuen Regulierungsrahmen und dem Auftrag, sowohl die Stabilität der britischen Finanzmärkte als auch vorschriftmäßige Abläufe seitens der Finanzdienstleistungsunternehmen zu gewährleisten.

Die FCA arbeitet unter anderem mit zwei weiteren Regulierungsbehörden zusammen, der Prudential Regulatory Authority der Bank of England, einem weiteren FSA-Nachfolger, sowie dem Financial Policy Committee. Sie zeichnet dabei für die Überwachung der Aktivitäten von 58.000 Unternehmen verantwortlich, die insgesamt 2,2 Millionen Menschen beschäftigen und jährlich rund 65,6 Milliarden Pfund an Steuereinnahmen in die britische Wirtschaft einbringen.

Was genau macht die FCA?

Die FCA verfügt über weitreichende Befugnisse, mit denen sie drei operative Ziele verfolgt:

  • Sicherstellung eines angemessenen Schutzes für die Verbraucher
  • Verbesserung der Marktintegrität und Schutz des britischen Finanzsystems
  • Förderung des Wettbewerbs im Interesse der Verbraucher

Sie ist befugt, Vorschriften für die britische Finanzdienstleistungsbranche einzuführen und durchzusetzen und kann sowohl gegen Organisationen als auch Einzelpersonen ermitteln, die im Verdacht stehen, gegen diese Vorschriften zu verstoßen. Die Befugnisse der FCA umfassen im Wesentlichen Folgendes:

Behördliche Aufsicht im Finanzwesen

Die FCA legt die Mindeststandards fest, die Finanzdienstleistungsprodukte (z. B. Renten, Kreditkarten, Sparkonten und Investitionen) für eine Marktzulassung erfüllen müssen. Erfüllen Produkte diese Standards nicht, kann die FCA von den verantwortlichen Unternehmen eine Anpassung oder eine Einstellung des Verkaufs verlangen. Dabei ist die FCA auch befugt, Finanzprodukte für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr zu verbieten – und im Anschluss zu entscheiden, ob sie sogar ein unbefristetes Verbot verhängen möchte.

FCA-Vorschriften

Die FCA beaufsichtigt Banken und andere Zahlungsinstitute und stellt sicher, dass sie ihre Kunden fair behandeln, sicher arbeiten und sich nicht auf eine Art und Weise verhalten, die den Wettbewerb unterdrückt oder unannehmbare Risiken für die britische Wirtschaft hervorruft. Ein besonderes Augenmerk der FCA liegt auf der Geldwäsche: Banken und andere Finanzunternehmen müssen bestimmte Vorschriften zur Einhaltung der AML-Maßnahmen beachten, so etwa zur Überwachung verdächtiger Aktivitäten, zur Durchführung von Risikobewertungen sowie zur Ernennung von Meldebeauftragten.

Zulassung durch die Financial Conduct Authority

Alle britischen Finanzdienstleister, Wertpapierfirmen und Verbraucherkreditunternehmen benötigen eine Zulassung und Registrierung von der FCA. Das Antragsverfahren dauert zwischen 6 und 12 Monaten und ist mit einer Gebühr verbunden. Die Unternehmen müssen nachweisen, dass sie alle aufsichtsrechtlichen Standards erfüllen und offen und proaktiv mit der FCA zusammenarbeiten werden.

Tools zur Erfüllung der FCA-Vorgaben

Mehr als 1000 führende Unternehmen nutzen ComplyAdvantage, die weltweit einzige Echtzeit-Risikodatenbank für Personen und Unternehmen.

Demo anfordern 

 

Ursprünglich veröffentlicht Oktober 5, 2022, aktualisiert amJanuar 10, 2023

Disclaimer: This is for general information only. The information presented does not constitute legal advice. ComplyAdvantage accepts no responsibility for any information contained herein and disclaims and excludes any liability in respect of the contents or for action taken based on this information.

Copyright © 2023 IVXS UK Limited (trading as ComplyAdvantage).